Alexander Göttmann                                                         Einladung nach Kasachstan 2005
 
 
"Ich möchte als Maler Stimmungen und seelische Impressionen wiedergeben, die Betrachter sollen meine Bilder
nicht wie Fotos auf sich wirken lassen, sondern ihre Phantasie in Gang setzen."

 
Galerie 2005


Galerie 2006
ANSICHT IN SICH
 
Will man die spezifischen Kennzeichen der Bildsprache Alexander Göttmannns bestimmen, bietet es sich an, den Titel als Ausgangspunkt zu nehmen, den der Künstler für seine Ausstellung im Kunstverein Eschweiler gewählt hat. Die Ausstellung von Gemälden und Skulpturen zeigt Werke aus den zurückliegenden acht Schaffensjahren und trägt den Titel „Ansicht in Sich“. In diesem Wortspiel klingen unterschiedliche Themen an: Zum Einen, das „In-Sich- Gehen“. Es steht in Übereinstimmung mit der Aussage des Künstlers: „Ich male nicht was ich sehe, sondern was ich fühle.“ Die Introspektion spielt somit eine zentrale Rolle im Schaffen des Künstlers. Daneben klingt in dem Titel auch der Gedanke der Retrospektive an, das Thema des Rückblicks auf Eigenes, bisher Geschaffenes...
 
Hier können Sie vollständiger Text lesen
 
Frau Dr. Gudrun Liegl-Raditschnigg / Kunsthistorikerin, Aachen
Galerie 2008
( Auswahl )
 

 



 Alexander Göttmann, Reigate & Banstead-Platz 1, 52249 Eschweiler, Tel.: 02403/839564, Mobil: 0177/4827022
E-Mail:goettmann@onlinehome.de
 ab 1.11.2009 © ART-G Design 2009